Frei nach einer wahren Geschichte

Die Stimmung in den Wochen vor dem Mauerfall ist angespannt. Niemand weiß, ob die friedlichen Proteste der DDR-Bürger friedlich bleiben – und ob Sicherheitskräfte ihrerseits Ruhe bewahren, statt zu den Waffen zu greifen. Schließlich wird die friedliche Revolution ihrem Namen gerecht, was aus heutiger Sicht bisweilen sogar als Wunder bezeichnet wird. Das hat auch den aus Stuttgart stammenden Kinderbuchautor Norbert Zähringer beschäftigt, der 1989 zwar schon erwachsen war und das Ereignis am TV-Bildschirm mitverfolgt haben dürfte, seinen Kindern nun aber gleichermaßen das Unvorstellbare erklären muss.

Zähringer beweist Mut zum Absurden – mit seinem Buch „Zorro Vela“, einem Märchen aus dem Kalten Krieg, frei nach der wahren Geschichte. Ein Außerirdischer der Spezies Onari wird zur Erde geschickt, um sie vor dem Untergang zu bewahren, die ein Krieg anstelle der Friedlichen Revolution bedeutet hätte. Getarnt als Comicheld Zorro landet er in einem Dorf in Südthüringen, das die Grenze nach Bayern mittig teilt. Unterstützt von vier Kindern, zwei aus dem Osten, zwei aus dem Westen, einer Schildkröte, magischen Brillen, futuristischen Fernbedienungen und einer ordentlichen Portion Magie, ist der Kalte Krieg bald Geschichte. Der Alltag im geteilten Deutschland wird hie und da angerissen. Den Schwerpunkt legt die muntere Erzählung mit ihrem wunderbar getroffenen Alien-Helden aber nicht auf Historisches, sondern auf das Abenteuer der Kinder, die sich, ehe überhaupt eine Grenze aufgeht, längst als Team Einheit verstehen. Eine authentische Erzählung über das Ende der deutsch-deutschen Teilung erwartet man besser nicht, ansonsten ist der Lesespaß garantiert! Besonders, wenn Zorro am Ende noch einmal zum Gestaltwandler wird und in eine ganz besondere Rolle schlüpft! Kleine Irritation im schönen Titelbild von Zeichner Maximilian Meinzold: Es zeigt die Silhouette Berlins. Dort spielt das Buch gar nicht. Was ihm keineswegs schadet.

Norbert Zähringer: Zorro Vela. Ein Märchen aus dem Kalten Krieg. Thienemann, 336 Seiten gebunden, 15 Euro. Ab 10 Jahre

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.